Der Zirkonia oder auch KSZ (= Kubisch-Stabilisiertes-Zirkonium-Oxid) genannt, wird oft als preiswerte Diamant-Imitation in der Schmuckherstellung verwendet. 

Der Zirkonia ist eine Synthese (bedeutet von Menschenhand geschaffen) ohne natürliches Vorbild, das bedeutet den Zirkonia gibt es in der Natur nicht. Die Entstehung von Zirkonia als Schmuckstein geht eher auf einen Zufall zurück:

Bereits in den 30er Jahren waren Wissenschaftler auf der Suche nach einem künstlichen Kristall, der aufgrund spezieller Eigenschaften in der Lasertechnologie eingesetzt werden konnte. Dieses gelang schließlich als sie Zirkoniumoxid mit Calciumoxid mischten. Bei Temperaturen von etwa 2.700 °C werden die "Zutaten" zusammengeschmolzen und später abgekühlt. Im Ergebnis entstehen kubische Zirkoniakristalle. plötzlich viel auf, dass dieser künstlich geschaffene Stein dem König der Edelsteine (der Diamant) optisch sehr ähnlich sah. Das Verfahren der Zirkoniaherstellung wurde in den nachfolgenden Jahren in gemmologischen Laboren weiter ausgearbeitet und seit den 70er Jahren profitiert vor allem die Schmuckbranche vom Zirkonia als originalgetreue Imitation von Diamanten.

Werden der Mischung zusätzlich diverse Metalloxide hinzugefügt, können Zirkoniakristalle in allen Farben des Regenbogens erzeugt werden. 

Steinfarbe: farblos, orange - rot, rosa - violett - blau, champagner  - braun - bernsteingelb, grün
Transparenz: durchsichtig
Härte: 8,5
Herkunft: Labor (u.a. beziehen wir unsere Steine von Swarovski)
Preisklasse: preiswert
Bedeutung: -
Geburtsstein: -
Pflege: sehr pflegeleicht, kann mit Dampf & Ultraschall gereinigt werden

 

Wenn Weiß Ihre Lieblingsfarbe ist, dann sind Sie eine aufrichtige, selbstbewusste und ausgeglichene Person. Sie verlassen sich lieber auf sich selbst. Menschen, die eine Vorliebe für Weiß haben, sind in der Regel stark und unabhängig.

 Entdecken Sie die günstige Alternative zu Diamant-Schmuck: